Alexander Finkel

Der Geschichten - Erzähler

Wie wird man ein Geschichten Erzähler...

 

Erste Begeisterung                                               Schon seit meiner frühesten Kindheit war ich fasziniert von Geschichten.                                                             Nicht alleine der Inhalt einer Geschichte oder eines Liedes haben mich begeistert, es war vor allem die Form der Präsentation. Je intensiver der Vortrag war umso mehr habe mich in diese Geschichten hineinträumen können.  

Nach meinem ersten Theaterbesuch im Alter von 14 Jahren, war es für mich nur noch eine Frage der Zeit, bis ich selbst zum ersten Mal auf einer Bühne stand. Zunächst im semiprofessionellen Bereich.

Erste "große" Rolle, erster Hinweis                        

1975 sprang ich kurzfristig in einer Inszenierung des „Theaters an der Weinstraße“ ein.                                   Dort übernahm ich die Rolle des Wang, im „Guten Mensch von Sezuan“. Wang ist in diesem Stück von Berthold Brecht sowohl handelnde Figur, als auch der Erzähler der die Geschichte  zusammenhält.                                            

Ein erster dezenter Hinweis auf meinen späteren künstlerichen Weg.

  

Finkel wird zu Heine                                               1987 war die Zeit reif für meine erste Solo Produktion. Heinrich Heines satirische Dichtung:             Deutschland, ein Wintermärchen.
War es zunächst die Musikalität in den Versen, tauchte ich mit jeder neuen Aufführung immer tiefe in die Inhalte des Textes ein und konnte mich mehr und mehr mit der Person des Dichters vertraut machen. Ich selbst wurde zu Heine. Auch nach weit über 1.000 Vorführungen entdecke ich in diesem Text immer wieder Neues.
                                    

 


Philosophischer Kleiner Prinz                              Gleiches gilt für meine Bearbeitung von Saint-Exupéry „Der Kleine Prinz“. Ein zeitloser, ein aktueller Text.           Ähnlich dem Wintermärchen habe ich die Geschichte bisher weit über 1.000-mal erzählt.                                    Kommt das Wintermärchen sehr expressiv daher, ist der Kleine Prinz eine Reise in die Innenwelt. Mein Publikum lässt sich gerne und bereitwillig ein auf die Reise zu dem Planeten B612

Paulo Coelhos  Alchimist                                               Mit Paulo Coelho habe ich mir 2001 einen lebenden Autor ausgesucht und dessen Erfolgsroman „Der Alchimist“ als orientalische Erzählung auf die Bühne gebracht. Hier nehme ich mein Publikum mit in die zauberhafte Welt des Orient. Dort erleben sie die Magie und die Naturkraft der Wüste.         Paulo Coelho, den ich persönlich mehrere Male getroffen habe, war von meinem Konzept sehr angetan und ließ mir völlige Freiheit in der Umsetzung seiner Geschichte


 Zurück zur Startseite